Abt Desing Straße 17, 92266 Ensdorf
+49 9624 4740234
service@marketing-strategen.com

Was Werbetreibende über die Smart-Produkte von Google wissen müssen

Die jährliche Marketing-Live-Konferenz von Google fand dieses Jahr vom 9. bis 11. Juli in San Jose statt. Dabei stelle Google eine Reihe von neuen Produkten vor. Der Schwerpunkt lag hierbei besonders auf Maschineller Intelligenz und einigen neuen Funktionen.
Diese neuen Funktionen ermöglichen hinsichtlich Google-Anzeigenkampagnen folgendes: Anzeigen ohne Keywords

  • Angetrieben von Benutzerabsicht
  • Dynamische Anzeigen
  • Einfach Erstellung von Anzeigen
  • Schnelle und unkomplizierte Verwaltung

Die Smart Products von Google machen es dem unerfahrenen Werbetreibenden möglich, Maschinelle Intelligenz zu nutzen, Kampagnen zu optimieren und die Anzahl der Conversions zu steigern. Laut Googles eigenen Worten “helfen Marketingspezialisten, die gestiegenen Erwartungen der Verbraucher von heute zu erfüllen”, indem sie “bessere Ergebnisse, einfachere Erfahrungen und eine stärkere Zusammenarbeit” bieten.
Die folgenden Produkte sind einige der Highlights, die sich auf die Kombination von Maschineller Intelligenz und bezahlter Suche fokussieren. Erfahren Sie in diesem Beitrag, was Sie über die neuen Funktionen wissen müssen und welche davon Sie priorisieren sollten.

Smart Campaigns

Dies ist Googles neues Produkt, welches “speziell kleinen Unternehmen” dienen soll. Solche Kampagnen beinhalten Google Ads (früher AdWords), die über Maschinelle Intelligenz verfügen, kombiniert mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche, die es Kleinunternehmern ermöglicht, greifbare Ergebnisse zu erzielen. Die neue automatisierte Kontoverwaltung ersetzt AdWords Express.

Smart Bidding für Besuche im Shop

Werbetreibende können Shop-Besuche in ihren Such und Shopping Kampagnen als Conversion-Typ festlegen. Mithilfe definierter Ziel-ROAS (Zurückführen auf die Werbeausgaben) können sie somit auf eine Omni-Channel-Rendite hinarbeiten, was sich zuvor noch als eher schwierig erwies.
Im Falle dieser Technologie wird Werbung erstellt, welche dem Kontext eines Nutzers entspricht. Dank Smart Gebote für Shop-Besuche können Werbetreibende die Conversions insgesamt oder den Conversion-Gesamtwert optimieren. Für Unternehmen, die Besuche im Geschäft fördern möchten, kann dieses Produkt sehr hilfreich sein.

Smart Shopping Kampagnen

Dieses neue Format, das zuvor als „Universal Shopping Campaigns” bekannt war, fördert die Einfachheit, Leistung und Reichweite von Kampagnen. Hierfür wird Maschinelle Intelligenz zur Optimierung der Geschäftsziele eines Einzelhändlers eingesetzt. Smart Shopping Kampagnen konsolidieren Shopping und Display Remarketing Kampagnen in einem einzigen Feed, was wiederum eine einfachere Verwaltung begünstigt.

Responsive Suchanzeigen

Hierbei handelt es sich um ein einzigartiges Anzeigenformat, welches die Erstellung und Verwaltung von Suchanzeigen vereinfacht. Werbetreibende können mehrere Überschriften und Beschreibungen erstellen, mit deren Hilfe (mittels Maschineller Intelligenz) eine einzelne, optimierte Anzeige generiert wird. Durch das neue Responsive Search Anzeigenformat haben Werbetreibende die Möglichkeit, eine Textanzeige mit bis zu drei Überschriften und zwei Beschreibungen anzeigen.

Lokale Kampagnen

Lokale Kampagnen stellen einen praktischen Kampagnentyp dar, der Smart Bidding nutzt. Diese Kampagnen wurden entwickelt, um Offline-Besuche (Ladenbesuche) und Verkäufe zu optimieren. Diese Anzeigen erscheinen auf den Websites und in den Netzwerken von Google, z.B. in der Suche, Karten von Google Maps, Google Display Network und YouTube.

Die Maximize Lift Bidding-Strategie

Diese neue Option misst die Effektivität und Stärke einer Marke durch Gebote. Kurz gesagt: Sie können mithilfe dieser Anzeigen feststellen, was Ihre Marke bei Nutzer auslöst und wie sie auf diese reagieren. „Maximize Lift Bidding” wird noch in diesem Jahr veröffentlicht.

Erfahrung mit Smart Products

Einige der Smart Products funktionieren sehr gut, während andere weniger überzeugen. Die Entscheidung, was Sie selbst als nützlich empfinden, obliegt ganz Ihnen. Nehmen Sie sich dementsprechend unbedingt etwas Zeit und testen Sie die verschiedenen Möglichkeiten.
Es gilt hierbei festzuhalten: Die Fähigkeiten von Google (und im Zuge dessen auch der Maschinellen Intelligenz) verbessern sich fortlaufend. Lassen Sie den Markt also nie ganz aus den Augen, testen Sie fleissig und bleiben Sie auf diese Weise auf dem neusten bzw. optimalsten Stand.
Empfehlung für Smart Products
Obwohl keines der Smart Products jemals die Kraft des Denkens und Ihrer eigene Werbeerfahrung ersetzen kann, bilden diese trotz allem eine effiziente und gleichzeitig zeitsparende Massnahme. Merken Sie sich: Maschinelle Intelligenz bedeutet nicht weniger Kontrolle, es bedeutet mehr Möglichkeiten.
Experimentieren sie etwas, um Ihre eigenen Kampagnen zu testen und zu sehen, welche besser funktionieren als andere. Dieses Vorgehen ist besonders Kleinunternehmen zu empfehlen, die oftmals über ein kleineres Budget verfügen und dennoch das Beste aus diesem herausholen möchten.

Fazit: Google weitet Grenzen stetig aus

Google Marketing Live 2018 hat Werbetreibenden gezeigt, dass Google zweifellos auf eine Welt der Maschinellen Intelliigenz zusteuert. Google testet sämtliche Möglichkeiten und nutzt die Ergebnisse, um die Grenzen der Werbung zu verschieben und dabei gleichwohl Ergebnisse, Transparenz sowie die Kundenbindung aufrechtzuerhalten. Sie dürfen sich also auch in Zukunft über noch effektivere Tools für Werbetreibende freuen.